Meine Angebote & meine gestalterischen Arbeiten

gARTencafé

Seit 2018 biete ich meine Atelierräume und den Garten als Ausstellungsmöglichkeit für andere Gestalter/innen und Künstler/innen an. Gemütlich bei Kaffee und Kuchen oder einem guten Glas Wein den Garten geniessen, Kunst bestaunen und kaufen, viele Menschen haben dies seither schon genossen.

Sie möchten gerne selber mal ausstellen?
Sie kennen jemand, der still vor sich hinschafft und den Schritt an die Öffentlichkeit noch nicht gewagt hat?

Hier ist die Möglichkeit, sich zu zeigen und die Werke zu verkaufen!

Zurück nach oben

Vorleserin

Lesen und gute Geschichten sind meine Leidenschaft. Gerne lasse ich auch andere daran teilhaben. Sei es im Geschichtencafé (in meinem Atelier in Willikon) oder bei Ihnen zu Hause. Laden Sie Freunde und Familie zu einer gemütlichen Vorlesestunde ein. Ich komme als Ihre persönliche Vorleserin zu Ihnen, zu einem besonderen Anlass oder einfach so. Den thematischen Inhalt der Vorlesestunde stimme ich mit Ihnen ab.

Mögen Sie es gruselig, spannend, verträumt oder lieber frech? Soll es im Garten sein, in einer Waldhütte oder zu einem Fest? Sie können wählen. Kosten pro Anlass nach Absprache.

Zurück nach oben

Gestalterin

Seit ein paar Jahren habe ich Zeit und Möglichkeit meiner Lust zu gestalten Raum zu geben.

Für die Reise auf der Hurtigruten entschied ich mich, anstelle eines schriftlichen Tagebuchs die Eindrücke auf Filz zu sticken. Seither sind viele Motive, z.T. auch abstrakte STICKEREIEN entstanden. Der Umgang mit Nadel und Garn ist differenziert wie mit Farbe und Pinsel. Mittlerweile entstehen auch dreidimensionale Werke, kleine Skulpturen.

Meine Arbeiten aus PAPIER sind alle mehrlagig, was ihnen Tiefe verleiht. Die Motive aus der Natur werden vorskizziert und dann freihändig mit dem Cutter ausgeschnitten.

Als neues altes Material verwebe ich STAHLBÄNDER zu Objekten und Skulpturen. Mich interessiert der Widerstand eines Materials, dessen Umformung zu etwas Anderem und auch ungewohnte Kombinationen, wie in den Holz-Stahlband-Bildern.

Beim Arbeiten mit HOLZ faszinieren mich die unbehandelten, rohgespaltenen Stämme. Es gilt aus jedem Holz die ihm innewohnende Figur zum Leben zu erwecken.

Auf keinen Fall möchte ich mich auf ein einziges Material festlegen, vielmehr habe ich immer noch Lust am Experimentieren, am Neuen.

Arbeiten mit Nadel und Garn

Filz und Stickgarn sind eine ungewohnte Kombination. Filz als natürliches Material bietet mir eine ideale Grundlage zum Sticken. Die Motive sind vielfältig, können naturalistisch, abstrakt oder dreidimensional sein. Wird der Filz aufgeschnitten entstehen neue Ein- und Durchblicke. Das Sticken ist eine meditative Arbeit. Die vielen Farben des Garns bieten unendliche Möglichkeiten.

Arbeiten mit Papier

Mit dem Cutter werden die grossformatigen Bilder (50x65cm, 75x100cm) geschnitten. Dabei eignen sich vor allem organische Motive. Durch die spezielle Rahmung und das Aufeinanderlegen von mehreren Schichten entsteht Tiefe, die oft durch den Schattenwurf noch verstärkt wird.

Arbeiten mit Stahlband

Stahlbänder, die jeweils einen Ster Holz zusammen halten, sind ein Abfallmaterial. Mit Stahlbändern lassen sich aber vielfältige Skulpturen formen. Die Objekte sind nur geflochten und kommen ohne Schweissen oder Löten aus. So sind bisher ein Vogelnest, Cocons, Füllhörner, ein Ei und verschiedene Kuben entstanden. Der rostende Stahl fügt sich gut in die Natur ein. Die Kombination von altem Holz mit zum Teil farbigen Stahlbändern lässt die Strukturen des Holzes sichtbar werden.

Arbeiten mit Holz

Aus unbehandelten, roh gespaltenen Stämmen sind die bis zwei Meter hohen Holzfiguren gefertigt. Einzeln oder in Gruppen erzählen die Figuren ihre eigenen Geschichten. Die kleineren Figuren aus Birkenholz sind für Innenräume gedacht, für den Aussenbereich eignen sich Figuren aus Lärchenholz, die mit der Zeit mit der Natur verschmelzen.

Zurück zur Startseite